Vereinsgründung: 

 

Mit einem Museumsfest am 6. Oktober 2013 feierte das Stadtmuseum Wadern nach einer aufwändigen inhaltlichen und didaktischen Neugestaltung seine Wiedereröffnung.

Die Stadt Wadern ist Träger des Stadtmuseums im Oettinger Schlösschen und übernimmt als solcher den Hauptteil der Personal-, Sanierungs- und Unterhaltungskosten. Allerdings erfordert die Durchführung eines solch ehrgeizigen Projektes auch die finanzielle und ideelle Mithilfe und Begeisterungsfähigkeit Anderer.

Daher wurde am 18. April 2013 der „Förderverein des Stadtmuseums Wadern e.V.“ gegründet, der sich für die Bewahrung des kulturellen Gedächtnisses im Stadtmuseum einsetzen und dessen Arbeit organisatorisch und finanziell unterstützen will. Bürgermeister Fredi Dewald freute sich bei der Gründungsversammlung sehr über das große öffentliche Interesse an dem Museumsprojekt und bedankte sich bei den Anwesenden herzlich für ihre rege Anteilnahme daran. 

Gleich 34 Gründungsmitglieder unterzeichneten die Beitrittserklärung am 18. April. Mittlerweile ist die Zahl auf über 50 Mitglieder angestiegen. Weitere Personen, denen am Erhalt des regionalen Kulturgutes gelegen ist, sind herzlich willkommen!

Die wichtigsten Aufgaben des Fördervereins: 

  • Ankäufe von Sammlungen oder Einzelstücken, die dann dem Stadtmuseum geschenkt werden.
  • Zuschüsse zum Erwerb von Sammlungsgegenständen für das Stadtmuseum
  • (Finanzielle) Unterstützung von Ausstellungsvorhaben und Publikationen
  • (Finanzielle) Unterstützung der wissenschaftlichen Erforschung, Restaurierung und Präsentation von Museumsobjekten
  • (Finanzielle) Unterstützung von Vortragsveranstaltungen und Museumsexkursionen
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit, der museumspädagogischen Arbeit des Stadtmuseums sowie von Kooperationen mit interessierten Schulen
  • Unterstützung von Maßnahmen zur Erschließung und Belebung weiterer Kulturgüter im Stadtgebiet als „externe Museumsstandorte“.